Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe
 
 

ESF-Förderung der ÜLU-Kurse im 2.-4. Ausbildungsjahr

Die Kurse der Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisungen (ÜLU) ergänzen und unterstützen die betriebliche Ausbildung in den Handwerksunternehmen und stellen so einen wichtigen Baustein im dualen System der Berufsbildung dar. Sie sichern die gleichmäßig hohe Qualität der Ausbildung in den Berufen des Handwerks. Bei den ÜLU-Kursen handelt es sich um ein- oder mehrwöchige berufsspezifische, praktische Unterrichte, die vom ersten bis zum vierten Ausbildungsjahr in überbetrieblichen Ausbildungsstätten durchgeführt wer-den. Grundlage hierfür sind die jeweiligen Ausbildungsordnungen, die überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen vorsehen können.

Aufgrund der besonderen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bedeutung der beruflichen Ausbildung sowie in Anbetracht der Tatsache, dass sich die überwiegend klein- und mittelbetrieblich strukturierten Handwerksunternehmen überdurchschnittlich bei der Ausbildung des Fachkräftenachwuchses engagieren, werden die ÜLU-Kurse aus öffentlichen Mitteln mitfinanziert. Die Förderung der ÜLU erfolgt im Rahmen des Operationellen Programms „Perspektiven in Bayern – Perspektiven in Europa“ Europäischer Sozialfonds Bayern 2014-2020.

Die ESF-Förderung der ÜLU setzt einen klaren Schwerpunkt im Bereich der Förderung von Jugendlichen. Die Maßnahmen unterstützen die Anpassung der Arbeitskräfte, Unternehmen und Unternehmer an den Wandel. Die ÜLU leistet hier innerhalb des dualen Berufsbildungssystems einen wichtigen Beitrag. Mit der ESF-Förderung der ÜLU werden Ausbildungsbetriebe teilwei-se bei den Kosten der überbetrieblichen Ausbildung unterstützt und den Jugendlichen wird weiterhin eine hochwertige Fachqualifikation zuteil. Auf diese Weise profitieren sowohl die Jugendlichen durch bessere Ausgangschancen auf dem Arbeitsmarkt als auch die Unternehmen durch das Heranbilden qualifizierten Fachkräftenachwuchses.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des bayerischen Sozialministeriums.

  
 

Service

Kontakt

Berufsbildungszentrum München
Gärtnerstr. 90
80992 München

Tel. 089 / 1 43 62 - 150
Fax 089 / 1 43 62 - 179
bbz@kfz-innung.de

Weitere Infos zur ESF-Förderung