Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe
 
 

SP-Infoabende zu aktuellen Änderungen 2017

Die zwingende Verwendung des SP-Adapters seit 01.07.2017 und die künftige verpflichtende Lieferung von SP-relevanten Daten an das Kraftfahrtbundesamt (KBA) sorgen für neue Herausforderungen in den SP-Werkstätten.

Daher finden im September zwei regionale Informationsveranstaltungen statt, zu denen Sie sich schon heute voranmelden können.

weiter


Die Sicherheitsprüfung (SP)

Die Zielsetzung der Sicherheitsprüfung ist die Prüfung von verschleißbehafteten und sicherheitsrelevanten Fahrzeugteilen an Nutzfahrzeugen (Lkw, KOM und Anhänger). Zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit aller Nutzfahrzeuge auf einem einheitlich hohen Niveau wurde die Richtlinie zur Durchführung von Sicherheitsprüfungen (SP) nach § 29 und Anlage VIII StVZO (SP-Richtlinie) mit dem Inkrafttreten der 47. Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften (47. ÄndVStVR) am 01.07.2012 an den Stand der Nutzfahrzeugtechnik und der Prüftechnologien angepasst; die Prüfbereiche und Prüfumfänge wurden überarbeitet. Die Durchführung der SP erstreckt sich dabei nicht, wie bei der Hauptuntersuchung (HU), auf das gesamte Nutzfahrzeug, sondern seit dem 01.07.2012 auf vier besonders verschleißbehaftete und sicherheitsrelevante Prüfbereiche. Neu sind auch der Nachweis der Wirksamkeit der Bremsanlage mittels Bezugsbremskräfte und die Prüfung der sicherheitsrelevanten elektronisch geregelten Fahrzeugsysteme unter Verwendung von so genannten Vorgaben (System- beziehungsweise Prüfdaten). Damit wird sichergestellt, dass an Nutzfahrzeugen eine effiziente SP-Durchführung ohne Qualitätsverlust in allen berechtigten SP-Untersuchungsstellen (Prüfstellen der Technischen Prüfstellen (TP) beziehungsweise der Überwachungsorganisationen, anerkannte SP-Werkstätten) mit denselben Prüfwerkzeugen, d.h. einem einheitlichen Informationssystem zur Durchführung der Prüfung der sicherheitsrelevanten Fahrzeugsysteme, möglich ist.

Die Anerkennung für einen Betrieb für die Berechtigung zur Durchführung der Sicherheitsprüfung (SP) wird durch die Ihre Kfz Innung für München und Oberbayern erteilt. Hierfür müssen vom Betrieb mehrere Kriterien erfüllt werden. 

Einen SP-Antrag auf Anerkennung von Werkstätten für die Durchführung von Sicherheitsprüfungen (SP) sowie weitere Informationen erhalten Sie hier.

  
 

Service

Kontakt

Kfz-Innung München-Oberbayern
Gärtnerstr. 90
80992 München

Tel.: 089 / 1 43 62 - 0
Fax: 089 / 1 43 62 - 139
info@kfz-innung.de

Ansprechpartner

Herr Hedi Ferjani
Tel.: 089 / 1 43 62 - 121
sp@kfz-innung.de

SP-Schulung

Downloads