Durchführung der Abschlussprüfung für Automobilkaufleute

Am Prüfungsort bestehen die üblichen Abstandsregelungen. Vor, während und nach der Prüfung besteht Maskenpflicht (FFP2-Maske). 

Hinweis zur Testung der Prüfungsteilnehmenden:
Die bayerische Staatsregierung hat am 23.11.2021 beschlossen, dass auch für Prüfungen 3G plus einzuhalten ist. Dies bedeutet, dass der Prüfling geimpft bzw. genesen sein muss bzw. einen PCR-Test (maximal 48 Stunden alt) vorzulegen hat.

Ausschluss von der Prüfung:
Sollten einzelne Personen während der Prüfung eindeutige Krankheitssymptome (z.B. andauerndes starkes Husten) zeigen, können diese kurzfristig wegen der Gefährdung der Sicherheit von der Prüfung ausgeschlossen werden.

Prüfungsteilnehmerinnen und Prüfungsteilnehmer die mit dem Coronavirus infiziert sind oder unter Quarantäne stehen, sind von der Prüfung ausgeschlossen. In diesem Fall gilt die Prüfung als nicht abgelegt und kann im nächsten Prüfungszeitraum nachgeholt werden. Die Sorge vor einer möglichen Infektion ist hingegen kein Rücktrittsgrund.

In diesem Fall ist es wichtig, dass die betroffenen Personen vor Beginn der Prüfung sich mit uns in Verbindung setzen.

Stand: 03.01.2022

Ansprechpartnerinnen

Elke Wilhelm

Tel.: 089 / 1 43 62 - 120
wilhelm@kfz-innung.de
Kfz-Innung München-Oberbayern

Gärtnerstr. 90
80992 München

Tel.: 089 / 1 43 62 - 0
Fax: 089 / 1 43 62 - 139
lehrvertrag@kfz-innung.de

Michaela Blazekovic (9.00 bis 13.30 Uhr)

Tel.: 089 / 1 43 62 - 122
blazekovic@kfz-innung.de
Kfz-Innung München-Oberbayern

Gärtnerstr. 90
80992 München

Tel.: 089 / 1 43 62 - 0
Fax: 089 / 1 43 62 - 139
autoberufe@kfz-innung.de