Autohandel in Bayern bis Inzidenz 200 möglich

Die bayerische Staatsregierung hat trotz der anhaltenden bundespolitischen Lockdown-Debatte m 074.04.2021 bekräftigt, dass im Freistaat Geschäfte des Einzelhandels – und damit auch der stationäre Automobil- und Teilehandel – ab kommenden Montag, 12. April 2021, bis zu einer 7-Tage-Inzidenz von 200 öffnen können.

Was dabei zwingend zu beachten ist, erfahren Innungsmitglieder hier.

Dort finden Sie auch Mustervorlagen zur Kundenkommunikation.

weiter

07.04.2021 / 18:30

„Home-Office Verordnung“ – verlängert

Die „SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung“, die unter anderem die Pflicht für die Arbeitgeber vorsieht, ihren Mitarbeitern Home-Office anzubieten, ist verlängert worden. Die Regelungen zum Home-Office-Angebot bestehen unverändert fort, nun befristet bis zum 30. April 2021.

Sie gilt für alle Arbeitgeber und ist vom lokalen Inzidenzwert unabhängig. Ziel ist die Minimierung der Infektion mit dem Coronavirus bei der Arbeit durch Kontaktreduzierung im Betrieb:

  1. Betriebsbedingte Zusammenkünfte sind bestmöglich zu vermeiden
  2. Angebot für Home-Office bei Büroarbeiten oder vergleichbaren Tätigkeiten
  3. Bildung fester Arbeitsgruppen
  4. Mund-Nasen-Schutz
  5. Sanktionen

weiter

17.03.2021

Sozialversicherungsbeiträge – Vereinfachte Stundung auch für März 2021

Unternehmen, die weiterhin von den Schließungsverordnungen der Länder betroffen und hierdurch in erhebliche Liquiditätsschwierigkeiten geraten sind, können wie bereits zu Anfang des Jahres nun auch für den Monat März einen Antrag auf vereinfachte Stundung der Sozialversicherungsbeiträge bei den jeweiligen Krankenkassen stellen. 

Die Beiträge können bis spätestens zum Fälligkeitstag der Beiträge April 2021 gestundet werden. 

Voraussetzung für die Beitragsstundung ist, dass die Hilfsmaßnahmen von Bund und Land einschließlich Kurzarbeit vorrangig genutzt werden, d.h. die Anträge hierfür wurden bereits gestellt. 

Sicherheitsleistungen müssen nicht gestellt werden und Stundungszinsen werden nicht berechnet. 

Ein entsprechendes Antragsformular erhalten Sie als Download im internen Mitgliederbereich unserer Website.

weiter

15.03.2021

Sind Corona-Tests und Masken Arbeitslohn?

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat die frage nun in einer Stellungnahme beantwortet.

weiter

15.03.2021

Fahrzeugdesinfektion beim Werkstattbesuch

Die Desinfektion von Werkstattfahrzeugen ist in Zeiten von Corona ein wichtiger Baustein zum Schutz von Mitarbeitern und Kunden. Vor allem auf die Bedeutung der Reinigung von Oberflächen machen die Berufsgenossenschaften in diesem Zusammenhang konkret aufmerksam.

weiter

Lockdown - Das gilt für Kfz-Betriebe

Für Innungsmitglieder haben wir zuletzt die wichtigsten Informationen zur Corona-Situation zusammen gefasst:

weiter

12.03.2021 / 17:45

FAQ zum Arbeitsrecht

Aufgrund der Entwicklungen zum Corona-Virus , insbesondere vor dem Hintergrund der Ausgangsbeschränkungen, haben wir umfassende FAQ erarbeitet.

Sie finden diese Arbeitsrecht-FAQ hier

27.01.2021

Neu in 2021: Kinderkrankengeld bei Kinderbetreuung

Ein bereits bekannter Lohnersatzanspruch wird nun für die Corona-Pandemie erweitert: Nach § 45 SGB V haben gesetzlich versicherte Eltern im Jahr 2021 auch Anspruch auf Kinderkrankengeld, wenn (...)

weiter

15.01.20201

FAQ zur Kurzarbeit

Was Sie rund um das Thema Kurzarbeit wissen müssen, haben wir für Sie in einer FAQ-Übersicht zusammengestellt. Ferner eine entsprechende Vereinbarung.

Sie erhalten das Material hier

27.01.2021

Leitfaden finanzielle Unterstützung

Zur Unterstützung kleiner und mittelständischer Betriebe, die durch die aktuelle Coronakrise in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind, bieten der Bund sowie das Land Bayern zahlreiche Hilfsprogramme an.

Der vorliegende Leitfaden soll hier einen Überblick über die unterschiedlichen Programme bieten. 

Download "Leitfaden finanzielle Unterstützung"

Download "ZDH-Matrix zur Liquiditätssicherung"

27.01.2021

Betriebswirtschaftliche Beratung in der Corona-Krise

Unsere Betriebsberatung berät Sie umfassend bei der Auswahl der für Ihr Unternehmen passenden Unterstützungsprogramme. Speziell bei der zur Beantragung der Förderkredite von KfW oder LfA Förderbank Bayern benötigten Planungsrechnung unterstützen wir Sie gerne oder stehen als unabhängige Zweitmeinung vor Abgabe Ihres Konzepts bei der Hausbank zur Verfügung. Auch wenn Sie Ideen für Werbemaßnahmen in der aktuellen Situation benötigen sprechen Sie uns gerne an.

Flyer der betriebswirtschaftlichen Beratung

Kontakt:
Herr Thomas Brückner
brueckner@kfz-innung.de

06.04.2020 / 16:20

Telefonische Krankschreibung

Aufgrund der weiter schwierigeren Corona-Situation hat der Gemeinsame Bundesausschuss der Krankenkassen ...

weiter

Corona-Dokumentation schafft Sicherheit

Auch wenn staatliche Maßnahmen wie der Lockdown oder die anschließende Beschränkung der Verkaufsflächen noch sehr präsent sind, so verblasst doch schon jetzt die Erinnerung, wenn es um genaue Daten und Zeiträume geht. Zumal die einzelnen Vorschriften regional oft sehr unterschiedlich ausgefallen sind.

Eine aktualisierte Hilfestellung (Stand Dezember 2020) für eine entsprechende Dokumentation können Mitglieder herunter laden.

Corona: Verdienstausfallentschädigung bei eingeschränktem Schul-/Kitabetrieb

Im Rahmen der zahlreichen Maßnahmen seit Beginn der Corona-Pandemie ist unter anderem der Absatz 1a im § 56 Infektionsschutzgesetz (IfSG) geschaffen worden, der einen Lohnersatz-Anspruch für berufstätige Eltern konstituiert, wenn ...

weiter

Corona: Corona am Arbeitsplatz

Nach dem Lockdown im Frühjahr und dem verhältnismäßig geregelten Sommer ist für die kommenden Monate damit zu rechnen, dass das Thema „Corona am Arbeitsplatz“ ein Dauerbrenner werden wird. Gemeint sind damit Konstellationen unterschiedlichster Art, in denen ein oder mehrere Mitarbeiter von Ihnen mit dem Coronavirus infiziert sind oder mehr oder weniger intensiven Kontakt zu einem Infizierten oder auch nur zu einem möglicherweise Infizierten hatte.

Zu diesem Themenkreis informiert Sie eine aktuelle Information Ihrer Kfz-Innung.

weiter

Mitarbeiter ohne Maske – (keine) Pflichten des Arbeitgebers

Nach den Änderungen der bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung Mitte Oktober sind bei Inzidenzwerten ab 35 auf sog. Begegnungs- und Verkehrsflächen der Arbeitsstätte (z.B. Aufzüge, Flure, Kantinen, Eingänge) Mund-Nasen-Bedeckungen zu tragen.

weiter

Muster-Arbeitgeberbestätigung für pandemiebedingte Ausgangsbeschränkungen

In Bayern wurden Ausgangsbeschränkungen zur Vermeidung der weiteren Ausbreitung des Coronavirus angeordnet. Für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ist eine Ausnahme für den Hin- und Rückweg zur jeweiligen Arbeitsstätte vorgesehen.

Auf dieser Basis stellen wir Ihnen ein Muster für eine Arbeitgeberbestätigung zur Verfügung.

Muster-Arbeitgeberbestätigung

10.12.2020

Leitfaden "Organisation des Arbeitsschutzes und Prävention im Kfz-Betrieb"

Für Autohäuser und Kfz-Werkstätten stellen sich bei der Umsetzung des Schutzes von Mitarbeitern und Kunden viele Fragen.

Antworten darauf liefert unser Leitfaden zum Thema „Organisation des Arbeitsschutzes und passende Prävention für einen Neustart des Kfz-Gesamtbetriebes“ mit zahlreichen Hinweisen und Empfehlungen:

  • Hygiene richtig umgesetzt
  • Ansteckung: Wo besteht Gefahr für meine Mitarbeiter und Kunden?
  • Einsatz vom Masken: Wo steckt Gefahrenpotential für meine Mitarbeiter und Kunden?
  • Schutzabstände: Organisation der räumlichen Abstände
  • u.v.m.

mehr erfahren

08.05.2020 / 12:15