Gesellenbrief in der Tasche - Kfz-Innung München feiert Ihren Nachwuchs in der Freiheizhalle München!

19.09.2019 Für rund 400 erfolgreiche Prüflinge war der 12. September 2019 ein großer Tag und wichtiger Schritt in ihrer Karriere. Johann Bader, Obermeister der Kfz-Innung München-Oberbayern, übernahm den feierlichen Akt der Freisprechung.

Das „Freiheiz“ in München, eine der beliebtesten Münchner Kultur- und Konzertbühnen, bot den perfekten Rahmen für den feierlichen Ausbildungsabschluss der knapp 400 technischen und kaufmännischen Lehrlinge des oberbayerischen Kraftfahrzeuggewerbes. Nach den Begrüßungsworten des Geschäftsführers Andreas Brachem gratulierte Klaus Kamitz, Regionaldirektor der IKK classic, den Jugendlichen zum erfolgreichen Abschluss ihrer Lehrzeit und zum Start in einen neuen Lebensabschnitt.

Zwischen Ansprachen und Freisprechung sorgte Toni Bartl mit seinen Musikern – bekannt als „Alpin Drums“ - für Stimmung. Die Profimusiker brachten die Halle mit Ihrer erfolgreichen Show „Der Berg groovt!“ zum Beben.

Obermeister Johann Bader lobte die Absolventen für die bestandene Gesellenprüfung und appellierte an die jungen Leute auch künftig offen für neues Wissen und Innovationen zu sein. „Lernen ist der Garant für eine positive Zukunft! Neue Technologien drängen weiter auf den Markt, von Hybridfahrzeugen, Elektromobilen bis hin zu Wasserstoffautos.“ „Die Fähigkeit mit kreativem Denken neueste Techniken mit traditionell hochwertiger Handarbeit zu kombinieren, wird dem Handwerker von Morgen in einer kundenorientierter Dienstleistungsgesellschaft neue Marktfelder erschließen.“

Nach diesen Worten erhob Bader die Auszubildenden feierlich in den Gesellenstand.

Auszeichnungen als Prüfungsbeste der Sommerprüfung 2019 erhielten vier frischgebackenen Kfz-Mechatroniker-PKW und deren Ausbilder: Manuel Bittner (Mercedes-Benz Peter Praunsmändtl, Ingolstadt), Elias Odenwäller (Heinrich Nabholz GmbH, Gräfelfing), Jonas Bichler und Florian Karch (BMW AG Niederlassung München). Als Prüfungsbester im Schwerpunkt Motorrad-Technik wurde Tobias Kastl (BMW AG Niederlassung München) geehrt. Besonders freute sich der Obermeister über die zehn Kfz-Mechatronikerinnen Elisabeth Bremen (Kfz-Betrieb Hubert Bremen, Altötting), Katharina Granz (Firma Ganslmeier, Ingolstadt), Laura Mayer (Peter Praunsmändtl, Schrobenhausen), Annemarie Winklmair (Autohaus Gartner, Eiselfing), Laura Buchmann und Lisa Julius (BMW AG Niederlassung, München), Johanna Ebner (Avalon Premium Cars, München), Jessika Wegerer (Auto Service Gedikli Ferhat, München), Sandra Limmer (Mercedes Benz, München) und Christina Weiss (Audi München GmbH).

Auch die kaufmännischen Auszubildenden des Kfz-Gewerbes erhielten ihre Abschlusszeugnisse. Beste Absolventen des Berufs „Automobilkaufmann/-kauffrau“ waren Manuela Hahn (Autohaus MKM Huber GmbH, Wasserburg), Anna-Maria Girschitzka (Autohaus Vogl e.K., Mühldorf) und Vinzenz Fiedel (Autohaus Renner GmbH & Co.KG, Dachau).

Gerne folgten die Junggesellinnen und -gesellen und Jungkaufleute nach dem „offiziellen Teil“ der Einladung, bei Imbiss und Getränken im tollen  Ambiente der Freiheizhalle in den  „Feier“abend überzugehen.

(Die Halle groovt mit den „Alpin Drums“)
(Obermeister Johann Bader mit den besten Prüflingen Kfz-Technik und geehrten Ausbildern: Reihe hinten v.l.n.r.: OM, Ausbilder BMW AG,, Ausbilder Fa. Nabholz, Manuel Bittner mit Ausbilder Fa. Praunsmändtl Ingolstadt; Reihe vorne v.l.n.r.: Tobias Kastl, Jonas Bichler (BMW AG NL München), Elias Odenwäller (Fa. Nabholz, Gräfelfing) und Florian Karch (BMW AG NL München)
(Obermeister Johann Bader freut sich über die frischgebackenen Kfz-Mechatronikerinnen und überreicht Ihnen einen Blumengruß: Reihe hinten v.l.n.r.: Christina Weiss, Sandra Limmer, Johanna Ebner, Lisa Julius, Laura Buchmann, Elisabeth Bremen; Reihe vorne v.l.n.r.: Jessika Wegerer, Annemarie Winklmair, Laura Mayer und Katharina Granz
 

Ansprechpartnerin

Pia Corrocher (Mittwoch bis Freitag)

Tel.: 089 / 1 43 62 - 119
corrocher@kfz-innung.de

Kfz-Innung München-Oberbayern
Gärtnerstr. 90
80992 München

Tel.: 089 / 1 43 62 - 0
Fax: 089 / 1 43 62 - 139
presse@kfz-innung.de