Hebebühne Aqualift

Ertragszahlen eines Kfz-Betriebs werden durch die laufenden Kosten für Betriebsausstattung wesentlich beeinflusst. Auch die ökologische Ausrichtung eines Betriebes in Bezug auf die eingesetzten Geräte und Stoffe gewinnt dabei zunehmend die Anerkennung des Kunden. Die berufsgenossenschaftlichen Anforderungen an den Explosionsschutz an Arbeitsplätzen für Gasfahrzeuge bilden einen weiteren Anforderungsbaustein an die Hebetechnik im Autohaus.

Für den Kunden ist die Hebebühne somit aufgrund ihrer Größe und der meist zentralen und oft vielfältigen Position in der Werkstätte ein symbolisches Aushängeschild. und für den Inhaber sollen damit alle Arbeiten sicher, schnell und mit wenig Wartungsaufwand erledigt werden können.

Die Herrmann AG hat mit der Produktlinie Aqualift eine Hebebühne geschaffen, die nicht nur auf den ersten Blick die besondere Qualität erkennen lässt, sondern durch die ausschließliche Verwendung von Luft und Wasser als Antriebsmedien auch vollständig auf elektrische Komponenten verzichtet und damit ein System im Sinne des „nachhaltigen Autohauses“ darstellt.

Ansprechpartnerin

Marion Rummelsberger

Tel.: 089 / 1 43 62 - 126
rummelsberger@kfz-innung.de

Kfz-Innung München-Oberbayern
Gärtnerstr. 90
80992 München

Tel.: 089 / 1 43 62 - 0
Fax: 089 / 1 43 62 - 139
mitglieder@kfz-innung.de 

Ansprechpartner Technische Betriebsberatung

Matthias Pfau

Technische Betriebsberatung
Tel.: 089 / 1 43 62 - 126
tbb@kfz-innung.de