Sommerempfang 2018

Das Bayerische Kraftfahrzeuggewerbe lädt ganz herzlich alle Innungsmitglieder zu einem sommerlichen Empfang in das MVG-Museum München ein. Mehr zu diesem Thema erfahren


Gehaltsreport 2018

Die exklusive Auswertung der großen Gehaltsstudie des Vogel-Verlags für das bayerische Kfz-Gewerbe liegt nun vor. Mehr zu diesem Thema erfahren


„Datenschutz im Kfz-Betrieb“: Was Kfz-Betriebe bis 25. Mai 2018 erledigt haben müssen

Am 25. Mai 2018 tritt die Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. An den neuen Datenschutzregelungen kommt kein Unternehmen vorbei. Mehr zu diesem Thema erfahren


Dieselfahrverbot - Fragen und Antworten

Fragen und Antworten zum Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 27. Februar 2018 Mehr zu diesem Thema erfahren


Strukturumfrage 2018

Zum 43. Mal hat die DAT – Deutsche Automobil Treuhand GmbH die wohl größte allgemein zugängliche Daten- und Faktensammlung zur Kfz-Branche vorgelegt – ihren DAT-Report. Mehr zu diesem Thema erfahren


Forderungskatalog

Forderungen und Erwartungen des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) zur Bundestagswahl 2017 - der ZDK-Vorstand hat auf seiner Sitzung am 04. Mai 2017 in Bonn die Forderungen und Erwartungen des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes an die zukünftige … Mehr zu diesem Thema erfahren


DAT-Report

Zum 43. Mal hat die DAT – Deutsche Automobil Treuhand GmbH die wohl größte allgemein zugängliche Daten- und Faktensammlung zur Kfz-Branche vorgelegt – ihren DAT-Report. Mehr zu diesem Thema erfahren


Informationen zur Verbraucherschlichtungsstelle

Ab 01. Februar 2017 sind Unternehmen gesetzlich verpflichtet, auf Ihrer Website und/oder zusammen mit ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen den Verbraucher darüber zu informieren, inwieweit sie freiwillig bereit oder verpflichtet sind, an einem … Mehr zu diesem Thema erfahren


Kaufprämie Elektrofahrzeuge

Das Kfz-Gewerbe hat zur Kaufprämie für Elektrofahrzeuge einen Fragen- und Antwortenkatalog erstellt. Hier werden kompakt und informativ die wichtigsten Fragen rund um das Thema behandelt. Der Katalog kann über die am rechten Seitenrand befindliche Downloadbox herunter … Mehr zu diesem Thema erfahren


Leitfaden Vertrieb Elektromobilität

Zum 43. Mal hat die DAT – Deutsche Automobil Treuhand GmbH die wohl größte allgemein zugängliche Daten- und Faktensammlung zur Kfz-Branche vorgelegt – ihren DAT-Report. Mehr zu diesem Thema erfahren


Neue AGB

Ab 1. Februar 2017 müssen Unternehmer mit mehr als 10 Beschäftigten in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen darüber informieren, inwieweit sie bereit oder verpflichtet sind, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Mit der … Mehr zu diesem Thema erfahren


Neue RKÜB

Aufgrund einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs vom 21.06.2016 (Az.: VI ZR 475/15) hält die bisherige Gestaltung und Formulierung der Abtretungsklausel unter Ziff. B.2. in der RKÜB möglicherweise vor Gericht nicht mehr stand. Insofern wurde die entsprechende … Mehr zu diesem Thema erfahren


Ehrenamtspreis für Karl Burghart

Kreishandwerkmeisterin Helga Wimmer (links) überreicht Kfz-Meister Karl Burghart die Ehrenurkunde als Preisträger des Ehrenamts.

Der Altöttinger Unternehmer Karl Burghart, ehemaliger stellvertre¬tender Obermeister der Kfz-Innung München-Oberbayern wurde von der Handwerkskammer für München und Oberbayern für seinen langjährigen ehrenamtlichen Einsatz als Preis¬träger anlässlich des Tags des Handwerks auserkoren.

Seit knapp 50 Jahren übernimmt er ehrenamtliche Verantwortung im oberbayerischen Kfz-Handwerk. Sein Engagement galt stets nicht nur dem eigenen Unternehmen, sondern er setzte sich bereits früh in seiner Berufslaufbahn für überbetriebliche Belange ein. Schon im Alter von 21 Jahren wurde er Mitglied des Gesellenprüfungsausschusses für die Landkreise Altötting und Mühldorf.

Im Jahr 1984 übernahm Karl Burghart die ehrenamtliche Aufgabe des Bezirksmeisters der Kfz-Innung im Landkreis Altötting und machte sich im Berufsverband für die Interessen der Kollegen und der Branche im Allgemeinen stark. Ab 1996 übernahm er den Vorsitz des regionalen Gesellenprüfungsausschusses. Seit Jahrzehnten stellt er in seinem Betrieb zusätzlich Mitarbeiter für ehrenamtliche Mitarbeit bei Prüfungen (Gesellen, Servicetechniker, Meister) in großem Umfang frei.

Fast ein Vierteljahrhundert trug Karl Burghart zwischen 1993 und 2017 als Vorstandsmitglied der größten deutschen Handwerksinnung Verantwortung für Kfz-Innung München-Oberbayern und das oberbayerische Kfz-Handwerk. Wie sehr er sich für die Interessen seines Handwerks einsetzt, zeigt, dass er von Jahr 2002 bis 2017 15 Jahre lang sogar den Posten des stellvertretenden Obermeisters ausübte. In seine Ära fielen zahlreiche wegweisende Projekte der Kfz-Innung, wie die Installation eines hauptberuflichen Berufsbildungsreferenten, oder die Beteiligung der Kfz-Innung München-Oberbayern an der Entwicklung von Qualifizierungsbausteinen für Elektromobilität im Rahmen des bundesweiten Programms „Schaufenster für Elektromobilität“.

Gestern überreichte die Kreishandwerkmeisterin Helga Wimmer im Namen von Kammerpräsident Franz Xaver Peteranderl anlässlich der Gesellenabschlussfeier in der örtlichen Kfz-Berufsschule Karl Burghart die Ehrenurkunde als Preisträger. Die Handwerksammer wolle sich mit dem Preis bei allen Handwerkerinnen und Handwerkern bedanken, die sich ehrenamtlich außerordentlich für ihren Wirtschaftsbereich einsetzen. Solches Engagement sei charakteristisch für das Handwerk, so die Kreishandwerkmeisterin bei der Übergabe.

Die Kfz-Innung gratuliert Karl Burghart und dankt ihm für seinen Einsatz!

Bildungspolitiker Martin Güll (MdL) besucht das Bildungszentrum der Kfz-Innung

Bildungspolitiker Martin Güll (MdL) besuchte heute unser Bildungszentrum und diskutierte mit den Bildungsexperten der Innung aktuelle Themen der beruflichen Bildung im Kfz-Gewerbe. Einmal mehr konnte so die enorme Bedeutung der Überbetrieblichen Ausbildung im Handwerk für die mittelständischen Kfz-Betriebe verdeutlicht werden. Gerne bleiben wir mit Herrn Güll weiter im laufenden Kontakt!